Das Gesichtssolarium

Genügend Zeit für das Solarium ist nicht immer vorhanden, mit dem Gesichts brauner kann der Teint im Gesicht ein frisches und sommerliches Aussehen erhalten. Für die Herbst- und Wintersaison eignet sich der Gesichtsbräuner besonders, aber auch für verregnete Sommertage. Profi-Hersteller verwenden besondere Lampen, die eine hohe Qualität haben. Trotzdem sollte die Haut im Gesicht nur langsam an den Gesichtsbräuner gewöhnt werden, wer zu Allergien neigt, fragt den Hautarzt, welche Zeit der Bestrahlung am sinnvollsten ist. Sonne aus der Steckdose bringt zu Hause Licht in die dunklen Wintermonate. Sichtbarer Erfolg wird bereits nach den ersten Behandlungen erzielt. Wie frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt, so sehen die User nach den erfolgreichen Anwendungen aus. Der Gesichtsbräuner liefert die Sonne per Knopfdruck zu jeder Tages- oder Nachtzeit.

Quelle: Gesichtssolarium Testsieger

Gesichtsbräunung auf dem heimischen Sofa

Der nächste Urlaub ist noch nicht in greifbare Nähe gerückt. Jetzt wird es Zeit die Gesichtsbräunung auf dem heimischen Sofa mit dem Gesichtsbräuner in die Wege zu leiten. Memofunktionen machen es leicht, für jeden Benutzer lassen sich die passenden Einstellungen speichern und per individuellem Knopfdruck abrufen. Bis zu sechs Lampen sorgen bei normalen Gesichtsbräunern für die Bestrahlung. Der braune Teint wird durch diese Art der Bestrahlung sehr gleichmäßig. Speziallampen sorgen für den gewünschten Bräunung-Effekt. Neben dem Effekt des Bräunens ist die Zeit der Benutzung des Wellness- Gesichtsbräuners wie eine kurze Auszeit vom Alltag. Tragegriffe und ein durchschnittliches Gewicht des Gerätes von 6 Kilogramm erleichtern den Transport von einem Standort zum anderen. Künstlich braun wirken war gestern, heute gibt es moderne Geräte, die eine natürliche Gesichtsbräunung erzeugen. Eine Mitgliedschaft in dem Solarium ist oft an eine bestimmte Vertragszeit gebunden. Mit dem Gesichtsbräuner wird der Weg zum spontanen Bräunen ohne Vertrag frei. Flexibel bräunen, wenn gerade eine freies Zeit-Fenster entsteht, auf den Anfahrtsweg zum Solarium bei Eis oder Schnee kann nur verzichtet werden.

Die praktische Schutzbrille schont die Augen

Empfindliche Augen lassen sich durch die Schutzbrille schützen. Viele Hersteller haben die Schutzbrille als Beilage einkalkuliert. Ein praktischer Timer mit Schaltzeiten zwischen 5 und 60 Minuten sorgen dafür, dass die Zeit, die vor dem Gesichtsbräuner fast wie im Fluge vergeht, nicht komplett vergessen wird. Zu langes Bräunen wird auf diese Art und Weise durch die automatische Abschaltung vermieden. Das Kabelfach ist separat und verhindert den gefürchteten Kabelsalat. Verschiedenen Varianten der Spezialleuchten stehen zur Auswahl, beispielsweise Solariumröhren, die als Collagenröhren genutzt werden können und Hochdrucklampen, die Anzahl der Röhren oder Lampen variiert:

• 6 UV-A-Speziallampen

• Vier-Acht Solarleuchten mit der bewährten Panoramaanordnung der Röhren ermöglichen das gleichmäßige Bräunen

• Gesichtsbräuner mit 12 Röhren bringen das Salon-Feeling, der Einsatz als Oberkörpergerät für das Dekolleté ist möglich

Wärme und Bräune in der kalten Jahreszeit

Vitale gebräunte Haut zu jeder Jahreszeit, mit dem Gesichtsbräuner wird das möglich. Intensives Sonnenbaden kann der Haut schaden, gelegentliches Bräunen wirkt gerade in der eiskalten Saison belebend. Die Wirkung auf der Haut wird durch künstlich erzeugte UV-A- und UV-B erzielt, die dem echten Sonnenlicht nachempfunden sind. Maßvolle und wohldosierte Bestrahlung sichert den Weg zum hautschonenden Bräunen. Das Ausmaß der Wirkung von künstlicher UV-Strahlung ist je nach Hautart unterschiedlich. Vitamin-D-Speicher lassen sich allerdings nur mit echten Sonnenstrahlen auffüllen. Was wird zum Sonnenbaden mit dem Gesichtsbräuner benötigt?

• Sanftes Gesichtspeeling zur Vorbehandlung nach Rücksprache mit dem Hautarzt

• Aloe-Vera-Gel zur anschließenden Pflege der Haut

• Die geeignete Schutzbrille für die Augen

In der Winterzeit wird durch das Bräunen vor dem Gesichtsbräuner mit TÜV-Siegel der Teint so aufgefrischt, dass die Betroffenen von dem Gütesiegel und der geprüften Qualität profitieren. Übertriebene Anwendung sollten aus Sicht der Hautärzte vermieden werden. Gesichtsbräuner werden im Winter besonders oft eingesetzt. Der Einstrahlwinkel kann nach Bedarf angepasst werden. Die meisten Geräte haben einen Neigungswinkel, der an die aktuelle Sitzposition angepasst werden kann. Wer sich dicht vor das Gerät setzt, ist einer stärkeren Bestrahlung ausgesetzt als jemand, der Abstand hält. Die normale Steckdose reicht als Anschluss aus. Die UV-Licht-Einstrahlung durch den Gesichtsbräuner in der angenehmen Privatsphäre führt bei einigen Anwendern zu einem entspannten Erlebnis. Viele kompakte Modelle sind als Mini-Gerät so klein, dass sie nach dem Abkühlen platzsparend in den Schrank gestellt werden können.